Psychotherapie

Meine Behandlung gestaltet sich nach den Vorgaben der kognitiv-behavioralen Verhaltenstherapie. Das bedeutet, dass zur Bewältigung von Störungen, Problemen und Schwierigkeiten sowohl Aspekte des Verhaltens, des Denkens und in der Folge des Fühlens und Empfindens aufgedeckt, bearbeitet und dauerhaft positiv verändert werden. Mit der Verhaltenstherapie können sehr gute Behandlungsergebnisse erreicht werden, sie gilt als hilfreich, wirtschaftlich und ist empirisch bewiesen.

 

Daneben erachte ich auch Methoden anderer psychotherapeutischer Schulen, mit denen ich im Verlauf meiner Tätigkeit in Berührung gekommen bin, als sinnvoll. Letztlich kommen in meiner Behandlung diejenigen (Teil-) Verfahren zur Anwendung, die der Bewältigung der vorliegenden Problematik am besten Genüge tragen können.

 

Ich behandle psychische Störungen, die Sie krank machen und schwer belasten können: Depressionen, Ängste, Panikattacken, Zwänge, Essstörungen, Erschöpfungszustände (sog. "Burn-Out"), Tinnitus, Schlafstörungen, psychotische Störungen oder Suchterkrankungen etc.

 

Ziel ist es, Ihre Belastung zu verringern und das Leben für Sie wieder lebenswert zu machen.

 

Einzeltherapie

 

Viele meiner PatientInnen und KlientInnen berichteten mir, mit ihrer Lebenssituation überfordert gewesen zu sein. Sie konnten "den Wald vor lauter Bäumen" nicht mehr sehen. Gelegentlich steckt jeder Mensch in einer solchen Lebenslage. Also seien Sie beruhigt: Sie sind nicht allein!

 

In solchen Momenten tut es gut, eine neutrale, außenstehende aber fachlich hochqualifizierte und einfühlsame Therapeutin zur Unterstützung zu haben. Gemeinsam können wir einen Weg aus der Krise bzw. einen Umgang mit einer andauernden Problematik erarbeiten.

 

Ich gehe individuell auf Ihre Problematik ein und nutze zur Behandlung mein umfangreiches psychologisches Wissen sowie das Erfahrungsspektrum, das ich mir in meiner langjährigen beruflichen Laufbahn angeeignet habe.



Der Ablauf:

 

In einem Vier-Augen-Gespräch lernen wir uns zunächst kennen. Hier werde ich Sie auch über das Prozedere der Kostenübernahme und der dazu nötigen Schritte informieren. Im Verlauf der Therapie werden wir Ihre Beschwerden genauestens besprechen und daran arbeiten, diese aus Ihrem Leben zu schaffen. Ich versuche immer, mein therapeutisches Vorgehen so transparent wie möglich zu gestalten, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele PatientInnen sich dann besser auf die Behandlung einlassen können. Am Ende haben sie alle erfahren, dass Psychotherapie keine Zauberei, sondern aktives Anpacken einer bestehenden Problematik ist.

 

Wichtig ist, dass Sie das Tempo vorgeben. Positive Ergebnisse einer "Hau-Ruck"-Therapie sind allerdings nie von dauerhaftem Wert. Gute therapeutische Arbeit braucht Zeit, schließlich soll es Ihnen nach der Therapie möglichst lange und im idealen Fall für immer besser gehen. 

Mein Auftrag ist erfüllt, wenn Ihre Beeinträchtigungen Ihren Alltag nicht mehr behindern. 

Ich stehe Ihnen zur Seite und erarbeite mit Ihnen meist handfeste notwendige Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Handlungsweisen, üblichen Gedankenschleifen und Alltagsaktivitäten neu gestalten können.

 

 

 

Für weitere Therapiemöglichkeiten sprechen Sie mich bitte an: Kontakt



Hier finden Sie mich:

Praxis für

Psychotherapie

B. Lesaar-Kreuzer


Bonner Straße 3-5
50677 Köln
0221-6060 8478


 

E-Mail:

mail(at)praxis-lesaar-kreuzer.de

 

 

Freie Therapieplätze:

Nein.

Sprechzeiten:

Montags bis donnerstags von 9.30h bis 15 Uhr. Termine nach Vereinbarung.